Meine Uhrzeit in NY:
  Startseite
  Über...
  Archiv
  In den USA
  To- Do- List .... in den USA
  Mein Zuhause in Deutschland
  *** REISEMONAT***
  Au Pair Stuff
  Mein SUB
  Gästebuch
  Kontakt

 
Links
  Kerstin's Blog
  Sarah's HP


www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit öffentlichen Fotos von Ankili. Erstellen Sie hier Ihr Modul.


http://myblog.de/abby

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
dümdüdel

Joa......Donnerstag Abend, nach einer langen, ermüdenden Woche, die noch nicht vorbei ist. Kann mich eigentlich gar nicht richtig auf Sonntagabend freuen, obwohl ich genau weiß, dass ich in eine andere Welt abtauchen werde, wenn Pia Douwes als Milady auf die Bühne kommt.

 

Von der AuPair Agentur kam heute eine Broschüre, mit lauter wichtigen Infos... so langsam wirds ernst.

 

Weiß gar nicht, was ich hier großartig schreiben könnte. Momentan läuft mein Hirn irgendwie nur auf Standby. Passieren tut eigentlich viel und doch nichts.... 

1.3.07 19:09


Für alle Zeeeiiiit.....

So.... eine relativ kurze und beglückte Nacht liegt hinter mir Der Besuch gestern Abend im Apollo Theater war wohl in diesem Jahr bisher das schönste, was geschehen ist.

comes with ByteThumb  V 1.4 © Byteandi

Weiß gar nicht wo ich anfangen soll, also am besten mal am Anfang

Diesesmal habe ich relativ schnell einen Parkplatz gefunden (nicht so wie beim letzten Eli Besuch^^). Auch konnte ich dieses Mal die Zeit vor der Show mit dem Lesen des Programmheftes recht gut überbrücken. Platztechnisch saß ich super! Zwar total am Gang, was jedes Mal wenn einer der 15 Leute da durch wollte Aufstehen hieß, aber ich konnte meine Beinlis ausstrecken und Pia bei "Wer kann schon ohne Liebe sein" bewundern Überhaupt habe ich mich nach ihrem ersten Auftritt gefragt, ob es wirklich eine so gute Idee war ihre Derniere als ersten Musical Besuch zu planen. Von dem was ringsherum so passiert ist, habe ich relativ wenig mitbekommen. Als Pia bei Milady ist zurück auf die Bühne gekommen ist, hatte ich nicht mal Augen für die Kulisse, die konnte ich dann teilweiße erst später bewundern. Ansonsten: Das Musical ist gut gemacht, die Stoffbahnen, die aus der Decke kommen, bzw. der Blitz der ins Boot einschlägt sind grandios. Auch ansonsten hält es viele Lacher bereit dank Pomme-de-Terre und auch den beiden Hunden, oder dem verfressenen Porthos. Gesanglich war natürlich Pia für mich überragend. Wie kann eine so zierliche Frau eine solche Bühnenpräsenz haben fragt man sich da? Ihre Gestiken und Mimiken haben mir gut gefallen und natürlich ihre Stimme.

Ich konnte mir gar nicht merken, wenn wir als Kardinal Richelieu bewundern durfte, aber ich dachte mir schon, dass sehr viele diese Show besuchen und ich somit die Cast Liste sicher im Internet finde. Vor den Augen hatte ich bei dieser Rolle immer Stanley Burleson aus Holland, und in den Ohren Uwe Kröger von der CD. Naja. Sehr gut gefallen hat mir aber die Königin und ihr Solo in der Kirche am Schluss. Werde mal schauen, ob das Lied auch auf der deutschen CD zu finden ist. Obwohl ich es wohl nie wieder soo wunderschön gefühlvoll zu hören bekomme. D'Artagnan war auch nicht schlecht, der Darsteller ist wohl erst 21 Jahre alt, bzw. jung....

 

Nunja....was gibt es noch zu sagen? Für Pia hätte ich noch 3 Stunden länger applaudieren könnten- es ist todtraurig, dass dies wohl das letzte Mal war, dass ich sie sehen konnte. Aber dennoch: Sie ist und bleibt eine ganz große für mich comes with ByteThumb  V 1.4 © Byteandi

(Dies war nun mein 2. richtiges SE Musical und ich kann nun endlich mit recht sagen: Elisabeth ist mein Lieblingsmusical!! das hatte einfach total meinen Nerv mit Story und Musik und Darstellern getroffen...)

 

Ohje, ich komme gar nicht mehr raus aus dem Staunen, dabei müsste ich jetzt eigentlich mal dringend Arbeiten gehen......
comes with ByteThumb  V 1.4 © Byteandi

5.3.07 06:45


So, mein polizeiliches Führungszeugnis ist beantragt, und nächste Woche habe ich einen Termin beim Arzt für den Medical Form. Bin mittlerweile gar nicht mehr so euphorisch was das AuPair betrifft. Habe es vielleicht auch realisiert. Dieses gewohnte Leben wird es dann nicht mehr geben.

 

Dennoch ist meine Grundlaune ausgesprochen gut diese Woche. Dieser Musical Besuch hat mich einfach in den Sternenhimmel katapultiert Und niemand kann mich wieder runterholen. Ich bin ausgeglichen, habe ein Ziel vor Augen, und etwas zum träumen. =) 

7.3.07 15:05


Dumdüdel... tja...gibts was Neues? Nein, wohl eher nicht. Habe am Wochenende viel Zeit damit verbacht meine Portfolioordner im Geschäft endlich mal anzufangen, genauso wie ich mich mal richtig in mein Projekt für die Jahresarbeit reingekniet habe. Außerdam hab ich von der lieben Susi Buzz ausgeliehen bekommen^^ komme jetzt zwar unter der Woche nicht mehr dazu, aber man kann sich denken, dass mein WE komplett verbucht war^^.

jetzt geh ich gleich mal zur Ärztin zwecks des Medical Forms für mein Ami Jahr. Das ist dann der letzte Schritt, ehe ich die restlichen Teile nach Bonn schicken kann, und dann...comes with ByteThumb  V 1.4 © Byteandi naja^^

War gestern mal wieder mit dem Radl in Sillenbuch- und siehe da....Pia's Blumenladen und Edeka stehen tatsächlich dort. ^^

So, dann habe ich eben noch folgendes gefunden, und wiel ich doch für mein Leben gerne ausfülle

Hier meine Antworten:

Gebunden oder Taschenbuch?
Früher war ich der totale Verfechter von gebunden Ausgaben, einfach weil sie viel schöner sind und im Regal mehr hergeben. Aber seit ich nicht mehr in die Bücherei gehe, sondern alles selbst besitzen muss: Taschenbücher (sind einfach wirklich billiger)

Amazon oder Buchhandel?
AMAZON!! Die haben alles^^ comes with ByteThumb  V 1.4 © Byteandi In Buchhandlungen nehme ich immer zu vieles mit, bei Amazon suche ich eher gezielt.

Lesezeichen oder Eselsohr?
Lesezeichen!!!! Wo kämen wir denn da hin?

Ordnen nach Autor, nach Titel oder ungeordnet?
Nach Thema? Also meine Regale sind nach Thema (dann nach Autor), und schließlich noch nach gute Bücher, nicht so gute Bücher, und ungelesene Bücher sortiert.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Behalten. Ansonsten verkaufen.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Behalten.

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Mit...auch wenn es ihm wohl besser ergehen würde, wenn man ihn beiseite legen würde.

Kurzgeschichten oder Roman?
Lieber Roman.

Sammlung (Kurzgeschichten von einem Autor) oder Anthologie (Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren)?
Lieber Anthologie.

Harry Potter oder Lemony Snicket?
Kenne Snicket nicht, aber für Harry Potter will ich mich nicht entscheiden.

Aufhören, wenn man müde ist oder wenn das Kapitel endet?
Wenn man müde ist

Kaufen oder Leihen?
Kaufen! Kaufen!! Kaufen!!!

Neu oder gebraucht?
Kommt drauf an. Ich will alles haben. Also am liebsten schon neu, aber ich kauf auch gebrauchte Bücher, wenn mir da gute über den Weg laufen.

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Empfehlung, Rezension und Stöbern.

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Geschlossenes Ende.

Morgens, Mittags oder Nachts lesen?
Morgens, Mittags und Abends. Je nachdem, wann Zeit da ist.

Einzelband oder Serie?
Lieber Einzelband, aber auch Serien sind toll.

Lieblingsserie?
Die um Sara Linton von Karin Slaughter.

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?
Noch nie jemand gehört??? Ich erzähle doch jedem mein liebstes Buch^^

Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?

Rebecca von Daphne DuMaurier


Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Das Mädchen im roten Mantel- Roma Ligocka (könnt ich eigentlich mal wieder lesen)

13.3.07 09:07


Arschlöcher gibt es wohl genügend auf dieser Welt

Wollte ja am Dienstag früh meinen Medical Form ausfüllen lassen. Tja...wollte- das ganze gestaltete sich etwas komplizierter. Da ich jetzt keine Lust habe alles nochmal zu tippen, kopiere ich einfach was von einem Forum rein:

  Heute Vormittag habe ich eine Hausärztin hier in der Nähe aufgesucht. Ich war noch nie bei ihr, habe aber leider keinen eigenen Hausarzt, und ein anderer Arzt meines Vertrauens hat mir erst im Mai einen Termin gegeben. (das war mir aber zu spät- man will ja schnellstmöglichst alles über die Bühne bekommen).
Lange Rede kurzer Sinn, diese Ärztin hat mich, als ich rein gekommen bin, schon mal recht schroff gefragt, weshalb ich denn nach Amerika wolle und nicht ins schöne Frankreich reisen würde. Als ich ihr das Blatt zum Ausfüllen gegeben habe war dann aber der Bogen auch gleich schon überspannt, wie ich es wagen könne ohne deutsche Übersetzung zu ihr zu kommen. Sie könne kein Englisch, sie könnte mir das nur ausfüllen, wenn es auf Französisch wäre.
Ich- leicht verblüfft- da ich noch nie irgendwo etwas davon gehört habe, dass diese 2 Englischen Seiten ein Problem darstellen könnten, habe zwar vorgeschlagen ihr beim Übersetzen behilflich zu sein, aber dass sie das nicht wollte kann man ja noch verstehen.
Müsste jetzt also ein Übersetzungsbüro aufsuchen und mir das auf Deutsch beglaubigt übersetzen lassen, wenn mir denn meine Agentur keine deutsche Vorlage zuschicken könne. (Warum sollte aifs, ich denke mir, sonst hätte ich die ja mit meinen Bewerbungsunterlagen bekommen, und außerdem brauch ich ja dann den Englischen Zettel trotzdem ausgefüllt und mit ihrer Unterschrift?!)
Es scheiterte schon an, meiner Meinung nach, an einfachen Worten, wie „tick“ (bei den vielen Kreuzchen ja wohl kein sooo schweres Wort), „relevant“, „victim“, oder „access“.

Es gab dann noch einige Problemchen, da sie ja nicht 100% wissen könne, ob ich schon längere Zeit im Krankenhaus gewesen wäre, oder da sie ja nicht wirklich Einblick in meine ganze Krankenakte hätte. Gut- das waren dann Argumente, die mir sinnvoller erschienen. Werde jetzt also versuchen den Kinderarztkollegen meines eigenen Kinderarztes (der jetzt allerdings in Rente ist- dessen Kollege mich also auch nicht kennt, aber deren Praxis ja hoffentlich meine Akte hat), aufzusuchen.

 

Tja, was soll man dazu sagen? Also hab ich vorgestern meine Kinderarztpraxis angerufen: Die wollen mich natürlich auch nicht^^ Aber gut- ich darf trotzdem kommen. Also ein neuer Termin. Wär hätte gedacht, dass das so eine große Hürde ist.  

16.3.07 07:24


Wie weit wachsen Bäume hinaus? Können Menschen perfekt sein?

Momentan muss ich wieder feststellen, dass ich wiedermal im totalen Buchfieber stecke. Ich lese zwar gerade nicht mehr als sonst auch, aber das totale Glücksgefühl, dass einen durchströhmt, wenn man ein Buch in der Hand hat, verzaubert mich zur Zeit wieder einmal. Hin und wieder bekomme ich solche Anwandlungen

Als ich von der Arbeit heute heimkam war ich schlecht gelaunt- warum kann ich niemandem beantworten. Heute morgen war ich die ausgeglichenste Person überhaupt. War geduldig- alberte herum und war zufrieden mit mir selbst, dass ich wieder einmal eine Woche erwischt habe, in der ich als ausgeglichene Person in den Kindergarten gehe und nicht als kleiner Rumpelwicht der immer nur meckert.

Trotzdem habe ich gerade das Gefühl nicht 100% zu geben. Ich gebe mir Mühe, muss sogar sagen, dass ich von mir selbst zur Ausnahme endlich mal das Gefühl habe auch wirklich etwas zu tun. Habe die Portfoliogeschichten fertig gemacht. Habe am Wochenende an meiner Facharbeit geschrieben, heute meinen Projektanfang gestartet- das letzte Woche auch viel Arbeit gekostet hatte. Trotzdem habe ich das Gefühl ich leiste zu wenig. Vielleicht jetzt nicht unbedingt in der Theorie, aber wenigstens in der Praxis. Werde ich den Anforderungen gerecht? Bin ich so, wie man von mir erwartet???? Könnte ich nicht mehr tun? Ich hasse es mir selbst solche Fragen zu stellen.

Ich werde versuchen wieder einmal den Gesamtblick über die ganze Gruppe zu übernehmen. Maja hatte dies beim letzen Anleitergespräch kritisiert. Hat mich getroffen, da ich zwar schon gerne Kritik habe, damit ich mich verbessern kann, es aber noch viel lieber hätte, wenn ich schon perfekt wäre. Ich weiß- kein Mensch kann perfekt sein. Niemand wird dies verlangen. Und ich bin in vielerlei Hinsicht NICHT perfekt. Aber.......

 

In wie weit kann ich mir selber in den Hintern treten um mich zu verbessern? Um weitere Schritte in Richtung Perfektion zu gehen????

Maar vraag nooit wat het waard zou kunnen zijn.

But never ask what it might be worth.

19.3.07 17:25


So..... Wochenende Die Woche hat nicht so prickelnd begonnen- zumal ich genau weiß, dass ich nächste Woche nur 3 Tage zu Arbeiten brauch, weil ich dann Urlaub habe *jump* geendet hat die Woche dann aber doch ganz fein. Donnerstags durften wir alle nach dem Geschäft auf eine kurz Fobi gehen. Der Vortrag war recht...nunja - amüsant. Dauerte nur eine Stunde weil der Prof. schnell wieder nach Hause musste. Anschließend bin ich mit 2 Kollegin noch was Essen und Trinken gegangen. War sehr interessant^^ Solche Momente führen mir immer vor Augen, was ich im Sommer hier lassen werde. Aber unabhängig wohin es mich in meinem Leben noch verschlagen wird- für das Anerkennungsjahr hätte ich mir trotz manchen unannehmlichenkeiten nichts besseres wünschen können. Ich habe verdammt viel Glück gehabt!

Gestern Abend bin ich mit Susi dann ganz spontan auf Kneipentour gegangen. Wir waren im Juleps, Metropolitan, Opus und am Schluss in einem Cafe Terra Rossa oder so ähnlich. Fingen mit dem besten an, was Esslingen momentan zu bieten hat und sind dann immer tiefer gestiegen^^ mit der absteigenen Leiter stieg aber leider auch der Alkoholpegel Ohje ohje, was ist nur aus mir geworden.

Nunja..... 

24.3.07 14:32


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung